Geben Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Curly Coated Retrievers

Curly Coated Retriever: Alles über diese alte Retriever-Rasse

Ein Curly Coated Retriever rennt durch ein grasbewachsenes Feld.

Der Curly Coated Retriever ist bekannt als die älteste Retriever-Hunderasse aus England. Sein auffallendes, lockiges Fell macht ihn unverwechselbar und könnte von alten spanischen Hunden stammen.

Dieser robuste Hund passt sowohl ins Jagdrevier als auch in die Familie und zeigt sich dabei stets verspielt und gut gelaunt. Der FCI anerkennt die Rasse als eine der ursprünglichsten unter den Retrievern.

Für Allergiker könnte der Curly Coated Retriever wegen seines weniger haarenden Fells eine gute Wahl sein. Züchter spezialisieren sich auf diese besondere Rasse und bieten Welpen für Interessenten an.

Der Curly Coated Retriever behält auch im Alter seine lebhafte Persönlichkeit, die seine einzigartigen körperlichen Eigenschaften ergänzt. Mein Artikel gibt euch einen tiefen Einblick in das Leben mit einem Curly Coated Retriever.

Los geht’s!

Eine kurze Zusammenfassung

  • Der Curly Coated Retriever ist eine robuste und alte Retriever – Rasse aus England, die für ihre gelockten Haare und ihre Vorliebe für Wasser bekannt ist.
  • Diese Hunderasse braucht viel Bewegung und geistige Herausforderungen, eignet sich aber auch gut für Familien wegen ihrer sanften und geduldigen Art.
  • Curly Coated Retriever haben spezielle Pflegebedürfnisse, besonders ihr Fell, das regelmäßig gebürstet werden muss und von Vorteil ist, wenn sie oft schwimmen gehen können.
  • Bei der Erziehung dieser intelligenten und manchmal eigensinnigen Hunde ist es wichtig, Geduld zu haben und Humor einzubringen.
  • Interessenten sollten sich vor dem Kauf eines Curly Coated Retrievers gründlich informieren und nur bei seriösen Züchtern kaufen, die auf Gesundheit und Sozialverhalten der Welpen achten.

Geschichte und Herkunft des Curly Coated Retrievers

Geschichte und Herkunft des Curly Coated Retrievers

Der Curly Coated Retriever blickt auf eine beeindruckende Geschichte zurück – seine Ursprünge führen uns ins England des 18. Jahrhunderts, wo er als meisterhafter Jagdhund geschätzt wurde.

Diese alte Retriever-Rasse, deren Beliebtheit sich bis nach Australien erstreckte, hat ihre einzigartigen Merkmale und ihren unverwechselbaren Charakter über die Jahrhunderte bewahrt und findet auch heute noch weltweit Anerkennung.

Ursprünge in England

In England entstand der Curly Coated Retriever als älteste Retriever-Rasse. Sein hartes, gelocktes Fell hat er wahrscheinlich von alten spanischen Hunden geerbt. Die Rasse war bei Jägern beliebt, weil sie robust und wasserliebend ist.

Curly Coated Retriever wurden für die Jagd und das Apportieren von Wasserwild eingesetzt.

Diese Hunde haben eine fröhliche und verspielte Art und sind bekannt für ihre Arbeitsfreude im Freien. Ihre Anpassungsfähigkeit machte sie zu einem geschätzten Begleiter auch in der Familie.

Damals wie heute schätzen Menschen diesen Hundetyp für seine Vielseitigkeit und sein einzigartiges Aussehen.

Beliebtheit in Australien

Curly Coated Retriever lieben das Wasser und das weite Land Australiens. Sie sind dort sehr beliebt, gerade wegen ihrer Fähigkeiten bei der Wasserjagd. Die lockigen Hunde apportieren gerne und sind treue Begleiter für ihre Besitzer.

In Australien schätzt man sie für ihre Ausdauer und ihr freundliches Wesen.

Diese Rasse passt gut zu aktiven Menschen, die viel Zeit draußen verbringen. Curly Coated Retriever bringen Freude in australische Familien und helfen auch Jägern bei der Arbeit.

Ihr gelocktes Fell schützt sie vor dem rauen Wetter, was sie zu idealen Gefährten für Abenteuer macht.

Zucht und Verbreitung heute

Curly Coated Retriever sind weltweit zu finden, doch ihre Zucht ist besonders spezialisiert. Wenige engagierte Züchter setzen sich dafür ein, die Rasse rein und gesund zu halten.

In Deutschland gibt es eine kleine, aber leidenschaftliche Gemeinschaft, die diese Hunde züchtet. Sie achten darauf, dass die Tiere gut sozialisiert und auf das Leben in Familien vorbereitet sind.

Viele Curly Coated Retriever leben in Australien und Neuseeland. Dort sind sie sowohl als Arbeitshunde als auch als Begleiter beliebt. Dank ihrer Intelligenz und ihres freundlichen Wesens passen sie gut in aktive Familien.

Allergiker schätzen diese Rasse oft, weil ihre Locken weniger Haare verlieren. Aber es geht nicht nur ums Aussehen – diese Hunde wollen beschäftigt werden und lieben es zu apportieren und zu schwimmen.

Charakter und Wesen des Curly Coated Retrievers

Der Curly Coated Retriever rennt durch ein grünes Feld.

Der Curly Coated Retriever ist eine Hunderasse, die ihre Besitzer mit einer bemerkenswerten Mischung aus Energie und Sanftmut fasziniert – bereit zum Spiel und Abenteuer im Freien, zeigt er sich zuhause als ein ausgeglichener und liebevoller Gefährte.

Diese lockigen Vierbeiner bringen eine ordentliche Portion Geduld mit, was sie zu perfekten Familienhunden macht, doch es bedarf auch einer humorvollen Herangehensweise bei der Erziehung, um ihrem klugen und manchmal eigensinnigen Charakter gerecht zu werden.

Arbeitswütig im Freien, sanftmütig zu Hause

Curly Coated Retriever lieben es, draußen zu arbeiten. Sie sind voller Energie und zeigen beim Apportieren ihre Ausdauer. Diese Hunde brauchen viel Bewegung und geistige Herausforderungen.

Im Wald oder am Wasser sind sie in ihrem Element. Sie springen ins kalt Nass, holen Stöcke und Bälle und genießen jede Sekunde.

Zu Hause verwandeln sich diese aktiven Hunde. Sie sind ruhig und sanft. Liegen gern auf dem Sofa oder neben deinen Füßen. Curly Coated Retriever passen sich dem Familienleben gut an.

Sie brauchen aber eine konsequente Erziehung mit Geduld und Humor. Mit der richtigen Führung werden sie zu treuen Gefährten.

Geduld, Fingerspitzengefühl und Humor bei der Erziehung

Erziehe deinen Curly Coated Retriever mit viel Geduld. Diese Hunde sind clever und lernen gerne, aber sie brauchen Zeit, um neue Dinge zu begreifen. Zeige Fingerspitzengefühl bei ihrem Training.

Verstehe, dass jeder Hund einzigartig ist. Manche brauchen sanfte Ermutigung, andere eine festere Hand. Aber sei niemals hart oder unfair.

Bringe auch Humor mit, denn Curly Coated Retriever haben eine fröhliche Persönlichkeit. Sie werden dich zum Lachen bringen, auch wenn sie manchmal Unsinn machen. Denke an ihre verspielte Art.

Sie ist ein großer Teil ihres Charakters. Mit Lachen und Leichtigkeit baut ihr eine starke Bindung auf. So wird dein Hund ein treuer und fröhlicher Gefährte für die ganze Familie sein.

Erscheinungsbild des Curly Coated Retrievers

Erscheinungsbild des Curly Coated Retriever

Stolz präsentiert sich der Curly Coated Retriever mit seinem charakteristischen, dicht gelockten Fell – ein wahrer Blickfang in jeder Hunderunde. Groß und athletisch gebaut, ist seine Erscheinung Ausdruck seiner Lebhaftigkeit und Stärke.

Großer Körper mit kleinen Locken

Der Curly Coated Retriever beeindruckt mit seiner Größe und Statur. Sein Fell ist einzigartig unter den Retrievernkleine, enge Locken bedecken seinen ganzen Körper. Diese Schicht schützt ihn vor Wasser und Kälte.

Selbst im dichten Unterholz bleibt er unverletzt.

Die Locken dieses Hundes sind nicht nur schön, sondern auch praktisch. Sie brauchen Pflege, aber nicht so viel wie man denkt. Regelmäßiges Bürsten hält das Fell in gutem Zustand.

Und beim Schwimmen reinigt sich das gelockte Fell fast von selbst!

Besonderheiten und Gesundheit

Der Tierarzt untersucht einen gesunden Curly Coated Retriever.

Der Curly Coated Retriever sticht nicht nur durch sein einzigartiges, gelocktes Fell hervor, sondern zeigt auch eine robuste Konstitution – doch wie bei jeder Rasse gibt es gesundheitliche Besonderheiten, die du kennen solltest.

Eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Kontrollen beim Tierarzt sind essentiell, um deinem Vierbeiner ein langes und gesundes Leben zu ermöglichen.

Rassetypische Krankheiten

Der Curly Coated Retriever ist robust, doch wie alle Hunderassen hat auch er spezifische Gesundheitsrisiken. Es ist wichtig, diese zu kennen, um deinen Hund gesund zu halten.

  • Hüftdysplasie: Eine verbreitete Erkrankung bei großen Rassen. Dabei passen Hüftgelenk und -pfanne nicht richtig zusammen, was zu Arthritis führen kann.
  • Progressive Retinaatrophie (PRA): Diese Augenkrankheit verursacht langsam fortschreitenden Sehverlust und kann zur Blindheit führen.
  • Gelenkprobleme: Neben der Hüftdysplasie können auch andere Gelenke betroffen sein, etwa die Ellenbogen.
  • Herzerkrankungen: Einige Curlys können anfällig für Herzprobleme sein. Regelmäßige Kontrollen beim Tierarzt sind daher wichtig.
  • Hautprobleme: Ihre Locken sehen toll aus, aber sie können auch Hautirritationen verbergen. Pflege das Fell deines Hundes sorgfältig.

Empfohlene Fütterung

Dein Curly Coated Retriever braucht eine ausgewogene Ernährung. Gib ihm hochwertiges Trockenfutter, das auf seine Größe und sein Aktivitätslevel abgestimmt ist. Achte darauf, dass das Futter alle notwendigen Nährstoffe enthält.

Das hilft, seinen Locken Glanz zu verleihen und seine Muskeln stark zu halten.

Frisches Wasser sollte immer zur Verfügung stehen. Denke daran, die Futtermenge richtig zu dosieren, um Übergewicht zu vermeiden. Snacks und Leckerlis sind in Ordnung, sollten aber nicht mehr als zehn Prozent der täglichen Kalorien ausmachen.

So bleibt dein Hund fit und gesund!

Regelmäßiges Schwimmen als Fellpflege

Schwimmen ist ideal für die Fellpflege deines Curly Coated Retrievers. Das Wasser hilft, Schmutz und lose Haare aus dem Lockenfell zu entfernen. Dabei wird das Fell schonend gereinigt und die natürlichen Öle der Haut verteilen sich gleichmäßig.

Gönne deinem Retriever regelmäßige Schwimmrunden. Sie sind nicht nur gut für das Fell, sondern auch eine ausgezeichnete Übung für die Gesundheit deines Hundes. Nach dem Schwimmen solltest du das Fell sanft trocken rubbeln und den Hund gut durchbürsten, um Knoten zu vermeiden.

Haltung und Pflege des Curly Coated Retrievers

Haltung und Pflege des Curly Coated Retriever

Die richtige Haltung und Pflege des Curly Coated Retrievers ist entscheidend für sein Wohlbefinden – dabei spielt nicht nur die Fellpflege eine Rolle, sondern auch das Schaffen eines aktiven und anregenden Umfelds.

Er braucht regelmäßige geistige Herausforderungen und körperliche Betätigung, um gesund und glücklich zu bleiben.

Benötigter Pflegeaufwand

Curly Coated Retriever haben ein einzigartiges Fell. Ihre Locken brauchen besondere PflegeRegelmäßiges Schwimmen hilft, das Fell sauber und gesund zu halten. Es lockert Schmutz und entwirrt das Haar.

Nach dem Schwimmen solltest du das Fell durchbürsten. Das verhindert, dass es verfilzt.

Benutze für die Fellpflege keine harten Bürsten. Wähle eine weiche Bürste oder einen Kamm, der die Locken nicht beschädigt. Du musst deinen Curly nicht scheren oder trimmen. Nur totes und loses Haar solltest du entfernen.

Mit der richtigen Pflege bleibt das Fell deines Hundes schön und gepflegt.

Passende Produkte für die Fellpflege

Dein Curly Coated Retriever hat spezielle Fellpflegebedürfnisse. Mit den richtigen Produkten bleibt das gelockte Fell gesund und schön.

  • Bürste mit weichen Borsten: Sie hilft, Schmutz zu entfernen und die Locken deines Hundes sanft zu entwirren.
  • Shampoo für lockiges Fell: Wähle ein Feuchtigkeit spendendes Shampoo aus, das speziell für lockige Hundefelle entwickelt wurde.
  • Pflegespülung: Eine gute Spülung hält die Locken geschmeidig und erleichtert das Kämmen nach dem Baden.
  • Sprühflasche mit Wasser: Um das Fell bei der Pflege leicht anzufeuchten, verwende eine Sprühflasche. Das macht die Locken formbarer.
  • Handtücher mit hoher Saugkraft: Nach dem Schwimmen oder Baden sind sie ideal, um überschüssiges Wasser aufzunehmen.
  • Föhn mit Diffusor-Aufsatz: Er hilft, das Fell schonend zu trocknen und dabei die natürliche Locke zu bewahren.
  • Entfilzungswerkzeug: Bei Verfilzungen kannst du damit vorsichtig arbeiten. Es schont die Haut und das Fell deines Retrievers.
  • Ohrenreiniger: Regelmäßige Reinigung der Ohren ist wichtig, da Curlys dazu neigen, Ohrinfektionen zu entwickeln.

Kauf eines Curly Coated Retrievers

Kauf eines Curly Coated Retrievers Welpen

Beim Kauf eines Curly Coated Retrievers solltest du dich an verantwortungsvolle Züchter wenden, die Wert auf die Gesundheit und das Wesen ihrer Hunde legen. Informiere dich gründlich über die Bedürfnisse dieser Rasse, um sicherzustellen, dass dein zukünftiger Begleiter bestens in dein Leben passt und ihr gemeinsam viele glückliche Jahre verbringt.

Seriöse Züchter finden

Einen seriösen Curly Coated Retriever Züchter zu finden, ist wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden deines zukünftigen Hundes. Hier sind Schritte, die dir helfen, einen verantwortungsbewussten Züchter auszuwählen:

  • Informiere dich über die Rasse. Lies viel über Curly Coated Retriever, um ihre Bedürfnisse zu verstehen.
  • Suche nach einem Züchter, der Mitglied in einem anerkannten Rasseverein ist. Dort findest du Profis mit Erfahrung.
  • Besuche mehrere Zuchstätten. Schau dir an, wo und wie die Hunde leben.
  • Achte auf die Gesundheitszeugnisse der Elterntiere. Seriöse Züchter testen auf rassetypische Krankheiten.
  • Erkundige dich nach den Welpen. Ein guter Züchter wird dir gerne alles über sie erzählen.
  • Frage nach dem Stammbaum. Dies zeigt dir die Herkunft des Welpen.
  • Prüfe den Impfstatus der Welpen. Ein entscheidender Punkt für ihre Gesundheit!
  • Sieh dir an, wie die Züchter mit den Hunden umgehen. Umgang und Pflege sagen viel aus.
  • Frag nach dem Rückgaberecht. Falls etwas Unvorhergesehenes passiert, sollte ein fairer Umgang gewährleistet sein.

Überlegungen vor der Anschaffung

Bevor du einen Curly Coated Retriever in dein Leben holst, solltest du einige wichtige Punkte bedenken. Diese Rasse hat besondere Bedürfnisse und Eigenschaften, die gut zu deinen Lebensumständen passen müssen.

  • Platzbedarf: Curly Coated Retriever sind große Hunde mit viel Energie. Sie brauchen genügend Raum zum Laufen und Spielen, idealerweise einen Garten.
  • Zeit für Aktivitäten: Diese intelligenten Hunde lieben Aufgaben und Beschäftigung. Plane täglich Zeit für Spaziergänge, Spiel und Training ein.
  • Fellpflege: Das gelockte Fell braucht regelmäßige Pflege. Es muss oft gebürstet werden, um es schön und gesund zu halten.
  • Training: Curly Coated Retriever wollen gefordert werden. Sie lernen schnell, doch sie brauchen konsequente Erziehung und geistige Herausforderungen.
  • Finanzielle Mittel: Überlege dir, ob du die Kosten für Futter, Tierarztbesuche oder auch Hundesteuer tragen kannst.
  • Allergien: Falls jemand in der Familie Allergien hat – dieser Hund haart weniger als andere Rassen und könnte eine gute Wahl sein.
  • Geduld beim Lernen: Der Charakter des Curly ist manchmal eigenwillig. Zeige Geduld und Humor im Umgang mit dem Hund.
  • Züchterwahl: Such nach einem seriösen Züchter für Curly Coated Retriever Welpen. Ein guter Züchter legt Wert auf Gesundheit und Sozialverhalten der Tiere.
  • Lebenserwartung: Denke darüber nach, dass du dich über viele Jahre an den Hund bindest. Curlys können bei guter Pflege älter als 10 Jahre werden.
  • Tierarztkontrollen: Informiere dich über rassetypische Krankheiten und sorge für regelmäßige Gesundheitschecks beim Tierarzt.

Erziehung und Training des Curly Coated Retrievers

Die Erziehung und das Training des Curly Coated Retrievers erfordern Konsequenz und eine Prise Kreativität – sie sind nämlich nicht nur intelligente, sondern auch eigenständig denkende Vierbeiner.

Setze auf abwechslungsreiches Training, das sowohl ihre physische als auch ihre mentale Auslastung fördert; von Nasenarbeit bis hin zu Dummytraining werden sie dir ihre Schnelligkeit und Begeisterungsfähigkeit mit jeder Übung aufs Neue zeigen.

Ziel „Alltagstauglichkeit“ beim Welpentraining

Dein Curly Coated Retriever Welpe soll im Alltag ein zuverlässiger Begleiter sein. Dafür ist es wichtig, dass du ihm früh beibringst, wie er sich in verschiedenen Situationen verhalten soll.

Starte mit einfachen Kommandos wie „Sitz“ und „Bleib“. Zeige ihm, wie er an der Leine läuft, ohne zu ziehen. Das erleichtert die Spaziergänge und Zusammenkünfte mit anderen Menschen oder Tieren.

Geduld und Konsequenz sind Schlüssel zum Erfolg. Nimm dir jeden Tag Zeit für kurze Trainingseinheiten. So lernt dein Hund spielend, was er darf und was nicht. Belohne ihn für gutes Verhalten, damit er Spaß am Lernen hat.

Denke daran, der Curly Coated Retriever ist ein intelligenter Hund. Mit den richtigen Anreizen wird er schnell verstehen, was du von ihm möchtest.

Aktivitäten für den Curly Coated Retriever

Dein Curly Coated Retriever strotzt vor Energie und liebt es, gefordert zu werden – sowohl körperlich als auch geistig. Lass ihn beim Apportieren, Schwimmen oder beim Hundesport glänzen, wo er seine natürlichen Talente voll ausspielen kann und sorge so für ein ausgefülltes, glückliches Hundeleben.

Ausreichend Bewegung und Beschäftigung

Curly Coated Retriever lieben es, aktiv zu sein. Sie brauchen viel Bewegung, um gesund und glücklich zu bleiben. Lange Spaziergänge, Laufen oder Wandern sind tolle Wege, um sie auszulasten.

Ihre Intelligenz verlangt auch nach geistiger Herausforderung. Apportierspiele und interaktives Spielzeug halten ihren Verstand scharf.

Trainingseinheiten sollten spannend und abwechslungsreich sein. Agility oder andere Hundesportarten können dem Curly Coated Retriever Spaß machen und ihn beschäftigen. Das Schwimmen ist auch eine exzellente Aktivität für diese Rasse.

Sie fördert nicht nur die körperliche Fitness, sondern pflegt auch das gelockte Fell.

Fazit und weiterführende Informationen

Der Curly Coated Retriever verzaubert mit einzigartigem Charme und Vielseitigkeit — entdecke, was ihn auszeichnet und wie du seine Loyalität und Lebensfreude in deinen Alltag integrieren kannst.

Weitere Retriever-Rassen

Retriever sind vielseitig und beliebt. Neben dem Curly Coated Retriever gibt es Rassen wie den Golden Retriever, der für sein seidiges, goldfarbenes Fell bekannt ist. Er ist freundlich und ein perfekter Familienhund.

Flat Coated Retriever haben einen ähnlichen Charakter, aber ihr Fell ist glatt und glänzend. Sie lieben Wasser und gelten als unermüdlich im Spiel.

Noch eine andere interessante Rasse ist der Nova Scotia Duck Tolling Retriever. Er lockt mit seinem farbenfrohen Spiel Enten in Schussreichweite. Der Chesapeake Bay Retriever ist stark und robust, bekannt für seine Leistung in rauem Wasser.

Jede dieser Rassen hat einzigartige Eigenschaften, aber alle Retriever teilen die Liebe zum Apportieren und die Fähigkeit, großartige Begleiter zu sein.

Häufig gestellte Fragen zum Curly Coated Retriever

Was macht den Charakter des Curly Coated Retrievers so besonders?

Der Charakter des Curly Coated Retrievers zeichnet sich durch seine Wachsamkeit und Intelligenz aus. Als treue Apportierhunde sind sie auch für ihre Liebe zum Wasser und ihre Fähigkeit, Gegenstände zu bergen, bekannt.

Ist der Curly Coated Retriever für Menschen mit Allergien geeignet?

Ja, der Curly Coated Retriever ist oft für Allergiker geeignet, da er weniger haart als andere Rassen. Sein lockiges Fell fängt lose Haare ein, was zu weniger Haaren im Haus führt.

Wie wird das Fell eines Curly Coated Retrievers gepflegt?

Das wellige Fell des Curly Coated Retrievers sollte regelmäßig getrimmt werden, um es ordentlich zu halten und die Locken zu definieren. Es erfordert keine aufwändige Pflege, aber ein bisschen Aufmerksamkeit hilft, es in gutem Zustand zu bewahren.

Wie verhalten sich männliche und weibliche Curly Coated Retriever?

Sowohl Rüden als auch Hündinnen dieser Rasse zeigen einen starken Willen und eine hohe Intelligenz. Sie sind liebevolle Familienmitglieder und zeigen gegenüber ihren Besitzern oft eine besondere Zuneigung und Treue.

Teile deine Liebe
Sabine Reincke
Sabine Reincke

Sabine Reincke: Einer erfahrenen Expertin in der Hundeerziehung. Mit über 15 Jahren Erfahrung, darunter 10 Jahre in der DRK Rettungshundestaffel und als Mantrailer, kombiniert Sabine tiefgreifendes Fachwissen mit praktischer Erfahrung. Derzeit vertieft sie ihre Kenntnisse in einer Hundetrainer-Ausbildung und ergänzt dies durch diverse Fachseminare. Als ausgebildete Sanitäterin und durch ihre Präsenz in der Presse ist Sabine eine anerkannte Autorität im Bereich Hunde.

Artikel: 128

Bleibe informiert, und abonniere unseren kostenlosen Newsletter!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner